Slow Carb Diät – was bewirkt diese?

Slow Carb Diät

Was ist eine Slow Carb Diät?

Slow Carb Diät – der neue Trend. Es gibt viele Wege und Möglichkeiten, die unbeliebten überschüssigen Körperfettpfunde loszuwerden. Natürlich propagieren die meisten Konzepte den Verzicht auf viele verschiedene Genuss- und Nahrungsmittel und schwören auf das erhöhte Sportleistung. Egal, welche Form der Fettreduktion man nimmt, muss man sich effektiv fitnessmässig betätigen. Allerdings gibt es eine Ausnahme für Menschen mit wenig aktiver Freizeit. Sie heisst Slow Carb Diät.

Wie funktioniert die Slow Carb Diät?

Die Idee und auch eigene Erfahrungen zu dieser Diät hat Tim Ferriss in seinem Buch der 4 Stunden Körper geschildert. Was ist denn eigentlich eine Slow Carb Diät?

Man kann diesen Begriff auch kurz in eine These fassen: ein sehr sachliches Abnehmprogramm ohne überflüssige Aufmachung und minimalen sportlichen Aufwand.

Und es erweist sich als sehr effektiv, was viele Nützer oder Tester auch bestätigen. Im Grunde genommen sieht Slow Carb Diät einer Low Carb Diät richtig ähnlich aus. Jedoch wird bei dieser Form der Diät die Betonung auf qualitative Lebensmittel gesetzt und dadurch gleicht sie im Entfernter Weise der paläolitischen oder Steinzeit-Diät, da man auch bei Slow Carb Diät den Verzicht auf Getreide ( weisse Kohlenhydrate) und Zucker ausübt).

Man verfolgt das Konzept des Kohlenhydrat Verzichtes egal in welcher Form. Nur der Griff zu Hülsenfrüchten ist erlaubt, als einzige erlaubte Enegiequelle, welche für den Tim Ferriss auf Grund der beinhalteten Stärke absolut kein Problem hat. Dafür spielt die Zufuhr der Proteine eine herausragende Rolle.

Und wie wir es wissen, Protein wirken auf lange Zeit sättigend. Also wird der Anwender dieser Slow Carb Diät keine Heißhungerattacken erleiden. Es werden drei oder vier feste Mahlzeiten am Tag vorgegeben, dazwischen sind keine kleinen Happen oder auch Zwischenmahlzeiten erlaubt.

Am Anfang bereitet diese Regel vielen Anwendern einige Probleme. Nach ein paar Tagen der Eingewöhnung ist das auch kein Problem. Dadurch , dass die Menge der verspeisten Kohlenhydrate praktisch auf 0 geführt wird, erleidet der Insulinspiegel keine starken Schwankungen, was auch positiv auf das allgemeine Wohlbefinden des Anwenders hat, da man dann auch keine so genannten Fressattacken erleidet.

Wie mit der Slow Carb Diät die überschüssigen Pfunde los werden?

An 6 Tagen der Woche übt man die Enthaltsamkeit nur von Kohlenhydraten und Zucker, bei dem Rest der verzerrten Nahrungsmitteln zählt man keine Kalorien und achtet auch nicht auf die Menge, was man gegessen hat, nur an einem Tag, so genanntem Faturday, hat man Pause und isst man wie viel und was man will.

Dieser eine Tag hat mit diesem Essverhalten einen grossen Sinn. Denn auf Grund des Kohlenhydratmangels werden die Glykogenspeicher an den restlichen 6 Tagen der Woche permanent von unserem Körper geleert. An dem Alles erlaubt Tag werden sie wieder durch die Zufuhr der Kohlenhydrate erneut aufgefüllt.

Dadurch wird verhindert, dass der Körper die eigene Muskelmasse zur Gewinnung der lebensnotwendigen Energie heranzieht. Und dass der katabole Effekt eintritt.

 

Was hat man zu befolgen oder was sind No-Gos bei dieser Diät:

1. alle so genanten weissen Kohlenhydrate, damit werden Lebensmittel gemeint, die Stärke enthalten: Reis, Kartoffeln, Nudeln, Brot etc. Am Anfang ist es natürlich anstrengend, mit der Zeit hat man sich auch daran gewöhnt

2. jegliche Art von Zucker ist untersagt. Damit wird nicht unser normaler Haushaltszucker gemeint, sondern auch der Verzehr von Fruchtzucker und auch Milchzucker oder Laktose ist untersagt. Der durchschnittlicher Mensch kann überhaupt nicht ahnen, in wie vielen Fertiglebensmitteln Zucker und Kohlenhydrate verdeckt vorhanden sind..

3. wenn schon Zucker verboten ist, darf man auch keine Flüssigkeiten zu sich in Form von Säften, Energy Drinks und auch Milch zu sich nehmen. Slow Carb Diät kann nur dann erfolgreich sein, wenn man ausreichend Wasser den ganzen Tag trinkt. Auch ungesüsster Tee oder schwarzer Kaffee ohne Milch und Süssstoffe sind erlaubt.

4. auch wie bei einer Steinzeit Diät wird hier auf die Obsteinnahme auf Grund des Fruchtzuckergehaltes verzichtet.

5. Bei Fetten muss man Augen offen halten. Pflanzliche Fette wie aus Olivenöl sind gut, dafür die Schwarte vom Schweinebraten nicht ratsam. Tierische Fette an sich geniessen keinen guten Ruf bei dieser Diät.

Eigentlich bringt dieses Programm nichts Neues mit sich. Aus anderen Diäten und Methoden ist der Verzicht auf Stärke und Zucker, sowie Ladetage bekannt. Man kann das Ganze als strategisches Essverhalten bezeichnen, als eine Mischung aller erfolgreichen bekannten Konzepte mit wenig Aufwand. Man muss nur streng die Regeln einhalten, damit man das unnötige Körperfett verlieren kann, ohne dass dabei auch die Muskelmasse angegriffen wird.

Slow Carb Diät wurde bereits von hunderttausenden Menschen ausprobiert und für erfolgreich befunden. Der Autor selbst betont, dass sein Konzept keine Pauschalregel zum Abnehmen für alle und jeden ist. Jeder kann uns soll ausprobieren, was funktioniert. Auch diverse kleine Sportprogramme sind auch vom Vorteil. Einfach ein Konzept für pragmatische Abnehmer.

Wenn Sie dazu Sport Tipps erhalten möchten gibt es diese hier!